Weintrophy Sieg geht nach Mooskirchen

Diese begehrte Trophäe für den Welschriesling Klassik ging nach Kniezenberg/Mooskirchen zum Weingut/Destillerie  Bäuchel vlg. Finz mit seiner Jungfernlese. Ja und diese sind ja immer etwas Besonderes, wie es auch die Entscheidung in Gleichenberg bewies, denn nicht die arrivierten Weinproduzenten des „Südens“, sondern die des „Westens“ holten sich den Sieg. Der aus dem „Kapellenweingarten“ stammende Wein  hat – lt. „Bezirksgrenzgänger“ und Erzeuger- eine grüngrasige apfelschalige Note mit einem „spaßigen“ Säurespiel -12,5%vol Alkohol-1,8 g/l Restzucker-5,9 g/l Säure

Im Finale der „Steirischen Weintrophy“ war auch das Weingut Kremser vlg. Greitbauer, mit einem kräftigen und „rebigen“ – nach Johannisbeere und fruchtig schmeckenden- Schilcher, der – aufgrund der geringen geernteten Menge – aus  allen Lagen gewonnen wurde und sich als „Qualitätshammer“ erwies.

Text und Bilder: Alois Rumpf